Ulrich Lebenstedt - Malerei und Plastik

Den 80. Geburtstag von Ulrich Lebenstedt nehmen wir zum Anlass, eine Auswahl seines vielseitigen malerischen und keramischen Werks im Contemporaneum zu zeigen.

Bekannt ist Ulrich Lebenstedt vor allem durch seine zahlreichen Arbeiten im öffentlichen Raum. So hat er in Trier unter anderem das zentrale Treppenhaus des Humboldt-Gymnasiums, das Foyer des Balthasar-
Neumann-Technikums oder das Bürgerhaus Ehrang gestaltet. Für das Stadtbad hat er ein großes
KeramikRelief geschaffen. Schließlich zeichnet er für die Neugestaltung der Kirche St. Peter in Ehrang verantwortlich.

Im Mittelpunkt der Jubiläumsausstellung stehen aber seine freie Malerei und Plastik mit vielfältigen Farbklängen und Oberflächenstrukturen. Gezeigt werden neben neueren Arbeiten für den Außenbereich auch Werke, an denen der künstlerische Werdegang von Ulrich Lebenstedt ´nachvollzogen werden kann. Denn in dessen Verlauf ist es ihm gelungen, eine ihm eigene poetische Sprache zu entwickeln, die vom Zusammenspiel organisch lyrischen Formen und strengeren geometrischen Strukturen geprägt ist. Eine Besprechung der Ausstellung ist online im Trierischen Volksfreund erschienen.

Mehr unter: www.contemporanea.de/artists/lebenstedt-ulrich und www.ulrich-lebenstedt.de.

 

Ulrich Lebenstedt im Contemporaneum

Zur Eröffnung der Ausstellung am 2. Septemberwochenende laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein. Dr. Bärbel Schulte, Museum Simeonstift Trier wird in das Werk des Künstlers einführen. Ihre Einführung kann hier nachgelesen werden.

Um die Regeln der aktuell gültigen rheinland-pfälzischen Corona-Verordnung einhalten zu können, bieten wir zur Eröffnung vier Termine an:

12. September um 11 und 15 Uhr, 13. September ebenfalls um 11 und 15 Uhr.

Die Besucher sind gebeten, sich zu einem der Termine unter Angabe der vorgeschriebenen Kontaktdaten vorab per Email unter contemporanea@hkreeh.de oder telefonisch unter 06501 12297 bzw.  anzumelden.

In der Zeit bis zum 25. September kann die Ausstellung vorzugsweise dienstags bis samstags von 15 bis 19 Uhr nur nach vorheriger Anmeldung ebenfalls unter Angabe von Kontaktdaten besucht werden.